Zutaten

  • 4 Buchweizenpfannkuchen (siehe Basisrezept)
  • 250 g Forellenfilet geräuchert
  • 5 Blatt Gelatine
  • 250 ml Sahne
  • 200 ml Sauerrahm
  • 1 Zitrone
  • Salz, Peffer

Zubereitung

  1. Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Die geräucherten Forellenfilets in einem Mixer pürieren.
  3. 100 ml Sauerrahm hinzufügen, würzen.
  4. 100 ml Sahne leicht erwärmen und die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine in die lauwarme Sahne geben
  5. Sahne – Gelatine – Gemisch zur Forellenmousse geben.
  6. In eine Schüssel umfüllen und 150 ml geschlagene Sahne unterziehen, kaltstellen.
  7. Die Pfannkuchen in der Größe eines mittleren Backreifes ausstechen.
  8. Den Backreif auf die Platte stellen
  9. In den Backreif einen Pfannkuchen legen.
  10. Mit der Mousse 1 cm auffüllen, dann wieder Pfannkuchen, Mousse usw.
  11. Im Kühlschrank wenigstens 2-3 Stunden stehen lassen.
  12. In kleine Dreiecke schneiden und anrichten.
  13. Als Dip Sauerrahm gewürzt mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer reichen.