Zutaten

  • 5 Eigelb
  • 1/8 l Öl
  • 120 g Puderzucker
  • 1/8 l Wasser (lauwarm)
  • 140 g griffiges Mehl
  • 40 g Stärkemehl
  • (Maizena oder Vanillepuddingpulver)
  • 160 g gemahlener Mohn
  • 5 Eiweiß
  • 100 g Kristallzucker
  • ½ Pack Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stamperl Rum
  • 1 El Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Backpapier für Tortenform
  • rote Johannisbeer- und Heidelbeermarmelade
  • Torte anzuckern oder dünn mit Schokoladeglasur überziehen und mit feinen Milchschokoladestreifen verzieren.

Füllung:

1. Vorschlag

¼ l Schlagsahne

1 Tl Puderzucker

ca. 200 g Heidelbeeren

2. Vorschlag

Knapp ¼ l Wasser

300 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

50 g Kristallzucker

5 Blatt Gelatine

1 Zitrone

1-2 Stamperl Heidelbeerlikör

1 Tl Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Eigelb mit Puderzucker, Öl, Salz, Rum, Vanillezucker, Zitronensaft und Zimt schaumig rühren.
  2. Lauwarmes Wasser dazugeben und kurz weiterrühren
  3. Eiweiß zu Schnee schlagen und mit Kristallzucker steif ausschlagen.
  4. Mehl mit Backpulver,Stärkemehl und Mohn vermischen.
  5. Schnee und Mehl – Mohngemisch vorsichtig unter die Eigelbmasse rühren.
  6. Tortenform mit Backpapier auslegen, Tortenmasse einfüllen und bei ca. 180 Grad C 45 – 50 Minuten backen.
  7. Auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Für Füllung 1 Torte zweimal durchschneiden, für Füllung 2 einmal durchschneiden. Torte füllen, zusammensetzen und verzieren.

Füllung 1 :

  1. Schlagsahne mit Zucker steif schlagen.
  2. Tortenmittelteil dünn mit Marmelade bestreichen und Schlagsahne einfüllen, glatt streichen und Heidelbeeren darauf verteilen.
  3. Torte zusammensetzen und fertig verzieren.

Füllung 2 :

  1. FrischeHeidelbeeren mit Wasser, Zucker und Vanillezucker aufkochen lassen, vom Herd nehmen und eingeweichte, ausgedrückte Gelatineblätter dazurühren (tiefgekühlte Heidelbeeren erst jetzt beigeben und nicht mehr aufkochen lassen); mit Zitronensaft und Heidelbeerlikör abschmecken.
  2. Masse kalt stellen.
  3. Nachdem die Masse erstarrt ist, in die Torte streichen.